Fraktionierte Laserbehandlung 

Fraktionierte Laserbehandlung 
Fraktionierte Laserbehandlung  2016-06-28T10:06:57+00:00

Fraktionierte Laserbehandlung

Die fraktionierte Laserbehandlung stellt eine Weiterentwicklung der bisherigen Lasertherapien dar. Früher wurde durch Skin Resurfacing die oberste Hautschicht abgetragen, welches nun durch die schonende fraktionierte Lasertherapie ersetzt wurde. Das Verfahren wird hauptsächlich zur Behandlung von lichtgeschädigter Haut, Falten sowie großporiger Haut und Aknenarben eingesetzt.

Wie funktioniert der Laser?

Bei dem Laser wird die Haut nicht flächig abgetragen, sondern es werden ganz viele Einzelschüsse abgegeben. Die Laserstrahlen dringen in tiefere Hautschichten vor. In den zu behandelnden Stellen entstehen kleine Mikrowunden, die von gesundem Gewebe umlagert sind. So kommt es während des Wundheilungsprozesses zur Glättung der Haut. Außerdem erzeugt der Laser in den tieferen Hautschichten Wärme, die die Neubildung von hautstraffenden kollagenen und elastischen Fasern anregt.

Schmerzt die Behandlung?

Der Laser erzeugt ein warmes, leicht prickelndes Gefühl auf der Haut und an manchen Stellen kann es zu Schmerzen kommen, die jedoch gut zu ertragen sind, insbesondere weil vor der Behandlung eine schmerzstillende Salbe augetragen wird.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Die Folgen der Behandlung sind dosisabhängig. Nach der Behandlung sind für ca. 3-7 Tage leichte Rötungen sowie Krusten und Schwellungen zu sehen. Anfangs kann auch ein Wärme- oder Spannungsgefühl auftreten und es kann zu leichten Mikro-Blutungen kommen. Der Abheilungsprozess dauert ca. 3-5 Tage, restliche Rötungen klingen innerhalb einer Woche ab.

Was muss noch beachtet werden?

Vor der Laserbehandlung sollte die Haut frei von Kosmetika und Cremes sein. Patienten, die an einer wiederkehrenden Herpes-Infektion leiden, müssen dies dem Arzt vor der Behandlung mitteilen, damit im Vorfeld entsprechende Maßnahmen getroffen werden können. Nach der Behandlung sollten Sauna, Solarium sowie direkte Sonneneinstrahlung gemieden werden. Eine optimale Pflege der Haut ist sehr wichtig, daher sind Cremes mit einem hohen Sonnenschutzfaktor und ohne Duftstoffe zu empfehlen. Die hohe Kunst liegt in der Selbstbeherrschung des Patienten, die entstandenen Krusten einfach mal in Ruhe zu lassen.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Die Anzahl der Behandlungen hängt von dem Befund und den individuellen Wünschen des Patienten und den Gegebenheiten ab. Zunächst reicht erst mal eine Behandlung. Sollten mehrere Sitzungen erforderlich sein, sollte zwischen den einzelnen Behandlungen eine Pause von 6-8 Wochen liegen.